Von allem das Beste

Januar 14, 2016

Von allem das Beste findest Du in Deinem Veganfachgeschäft

Immer mehr Menschen setzen auf eine überwiegend pflanzliche Ernährung und tischen anstelle von Wurst und Steak, Milch und grünem Beilagensalat lieber Tofu, Tempeh und Seitan, Hafer- oder Mandeldrink und Quinoa- oder Belugalinsen-Salat auf.
Sportler berichten von nie dagewesenen Leistungssteigerungen seit dem Verzicht auf Fleisch, Wurst, Milch, Käse und Ei, jahrelange körperliche Gebrechen bessern sich innerhalb von wenigen Tagen und unter den Jüngeren werden vegane Cupcake-Rezepte getauscht wie einst Sammelbilder.Trans in Von allem das Beste

Das gestiegene Interesse an einer veganen Ernährung spiegelt sich auch in der Anzahl der mittlerweile angebotenen Produkte in den Supermäkten wider, die verstärkt auch vegane Produkte ihrer Eigenmarke hervorbringen.

So schön diese Tatsache für viele „Neu-“ und „Alt-“Veganer im ersten Moment zu sein scheint, so nahe liegt auch der Schluss, dass bei der Schnelligkeit, mit der die No-Name-Hersteller auf diese Entwicklung reagieren, oftmals keinerlei vergleichbares Ergebnis in Bezug auf Qualität, Konsistenz und Geschmack zu den Produkten traditioneller Bio-Hersteller erzielt werden kann. Und so halten viele der Produkte nicht immer, was sie versprechen.

Grundsätzlich handelt es sich um eine sehr positive Entwicklung, die durchaus auch mit sehr vielen gerade auch gesundheitlichen Vorteilen verbunden ist. Beim Erstkontakt mit veganen Produkten handelt es sich gerade für Ein- und Umsteiger jedoch oft um eine eher ernüchternde Begegnung: zu fad, zu wabbelig, zu fettig.

Es scheinen diejenigen ein Glückslos gezogen zu haben für die es mit einem Veganfachgeschäft wie dem Vegativ eine kompetente Anlaufstellen gibt, die durch ihre Erfahrungswerte nicht nur ein vielseitiges und schmackhaftes Sortiment aufgebaut hat, sondern gerade auch für Neu-Interessierte mit Rat und Tat zur Seite steht.

Hier haben sich die Betreiber außerdem bereits 2012 selbst für eine pflanzenbasierte Lebensweise entschieden und seitdem viel ausprobiert und selbst einige der bekannten Stolpersteine überwunden und können durch ihr Wissen nun anderen dabei helfen zu erfahren worauf es bei einer ausgewogenen veganen Lebensweise ankommt.

Wie viele Einsteiger hatten auch Matthias und Corinna Budig beim Umstellen auf eine vegane Lebensweise einige Hürden zu überwinden und mussten sich Informationen und Bezugsquellen beschaffen und zahlreiche Produkte und deren Zubereitung immer wieder ausgiebig testen. Das tun sie bis heute. Mal mit gutem, mal mit weniger gutem Ergebnis. Aber nur die Produkte, die halten, was sie versprechen, werden ins ausgewählte Sortiment aufgenommen.

Auch Tipps zur Ausstattung für Ausflug, Urlaub oder den Familienbesuch geben die beiden gerne weiter.

Seit der Eröffnung im Herbst 2013 hat sich auch durch einen aktiven Austausch mit den Kunden ein Sortiment ergeben, das mit über 1.000 Produkten nicht nur Umsteigern die vegane Ernährung schmackhaft macht, sondern auch eine gleichbleibende Qualität, Geschmack und ein konstant gutes Preis-Leistungsverhältnis sicherstellt. „Die Kunden sollen wissen, was sie an den einzelnen Produkten haben“, so Corinna Budig.

Die Auswahl, bestehend aus festen Produktgrößen aus dem Naturkost-Bereich und gelingsicheren veganen „Basics“ wird ergänzt durch ein dynamisches Sortiment, das zum Kennenlernen und Ausprobieren einlädt, auf individuelle Kundenwünsche wird gerne eingegangen. „Hier gestalten die Kunden das Sortiment mit, geben Impulse für Neueinlistungen und müssen nicht wie im Supermakt befürchten, dass ihr Lieblingsprodukt scheinbar über Nacht ausgelistet wird“ , sagt Matthias Budig.

Und auch wer sich noch nicht für eine ausschließlich pflanzliche Ernährung entschieden hat, wird hier fündig und erhält alle nötigen Informationen etwa das bisherige Lieblingsgericht zu veganisieren…